Gemeinschaft Lebensbogen

nach siebenjähriger Gründungs- und Suchphase haben wir im August 2015 den ehemaligen Jugendhof auf dem Dörnberg bezogen und leben und arbeiten seitdem an diesem wunderbaren Platz am Rande der Helfensteine.

Verbunden fühlen wir uns durch den Wunsch, zum Wandel in eine neue Kultur des Respektes und der Wertschätzung allen Wesen gegenüber beizutragen. Wir setzen uns ein für eine Welt in der alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und ihres Geschlechtes würdig leben und ihre Bedürfnisse und Talente entfalten können. Wir erleben uns als einen Teil der Natur und unser Interesse gilt dem Schutz und der Heilung der Erde und all ihren Bewohner*innen.

Es ist uns bewußt, dass es in der Zeit von zunehmendem Rechtsextremismus und diskriminierender Polemik, welche gesellschaftsfähig wird, wichtig ist auch als Gemeinschaft klar Stellung zu beziehen.

In unserer Gruppe gibt es viele Gespräche darüber, ob es sinnvoll ist, sich gegen die Dinge zu positionieren oder sich auf die Beschreibung einer gesellschaftlichen Transformation für Respekt, Toleranz, Unantastbarkeit der Würde und Wertschätzung gegenüber allen Wesen (Menschen, Tiere und Natur) zu konzentrieren.

Es braucht beides!

Daher noch einmal sehr deutlich: Bei uns gibt es keinen Platz für Haltungen von Rassismus, Diskriminierung, Gewalt, Ausbeutung, Menschen und Lebens - verachtendem Gedankengut.

Als Teil der Ökodorf Bewegung (GEN: Global Ecovillage Network) bemühen wir uns, eine Kultur zu etablieren, die auf den Prinzipien der Nachhaltigkeit beruht und der kapitalistischen Sicht  eine lebbare Alternative gegenüber zu stellen.

„Ökodorfer sind gewachsene Dorfgemeinschaften oder Lebensgemeinschaften, die durch bewusste Mitwirkung all ihrer BewohnerInnen gestaltet werden. Ein Ökodorf verbessert die Lebensqualität der Menschen und trägt gleichzeitig dazu bei, die umliegende Natur nicht nur zu schützen, sondern sogar zu regenerieren. Die vier Dimensionen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Wirtschaft, Soziales und Kultur – sind zu einem ganzheitlichen Ansatz integriert.“ Gen Deuschland

Um einen Beitrag zu einem Bewußtseins-und Systemwandel zu leisten, gestaltet und pflegt die Gemeinschaft auf Grundlage ihrer Basisgedanken den Begegnungsraum Lebensbogen.

Gemeinschaftskurs

Ist Gemeinschaft eine Lebensform für mich?

Ein Kurs für alle Personen, die sich generell für das Leben in Gemeinschaft interessieren und für Menschen, die konkret über Lebensbogen mehr erfahren möchten. mehr Infos

Falls Sie an der Entwicklung unsere Gemeinschaft interessiert sind, und über unsere Aktivitäten und Veranstaltungen informiert werden möchten, dann abonieren Sie doch unseren newsletter.

Aktuelles

Die Klimakrise ...

…. ist eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation – die...

mehr

gelernte(n) Koch/ Köchin & Gemeinschaftsinteressierte

Koch (m/w/d) und Hauswirtschafterin, eine engagierte Personen die unser Team...

mehr

Info-Cafés

Infocafés in Zeiten, wenn Corona-Maßnahmen entsprechend gelockert: Für Menschen...

mehr

Interkommune Seminar

Termine 2020 Das Netzwerk der Kasseler Kommunen „Interkomm Region Kassel“ lädt an...

mehr

Seminare, Projekte, Freizeiten, Kulturveranstaltungen

aktuelles Programm des Bildungszentrums Lebensbogen

mehr

StadtLabor "Gemeinsam Leben und Arbeiten"

Judith, Annett, Stefan und Micha waren zu Gast bei Klaus Schaake, der mit seiner Sendung...

mehr